Anreise und Parken

Am einfachsten und komfortabelsten erreicht ihr das Floßhafenfest mit Bus und Bahn. Nutzt gerne das aktuelle 9-Euro Ticket und reist ohne Parkplatzsuche und umweltfreundlich zum Floßhafenfest an.

Ihr kommt z.B. mit dem RE 4/ RE 14 von Frankfurt, Karlsruhe, Mannheim und Mainz, mit der RB 62 von Biblis, der RB 35 von Bingen(Rhein) sowie mit der S6 von Bensheim und Mainz nach Worms.

Vom Hauptbahnhof bringt euch der Bus 410 direkt zum Floßhafen.
Die Haltestelle „Am Salzstein“ befindet sich unmittelbar am Eingang zum Festgelände.

VRN-FahrplanauskunftAbfahrt ab Worms, Am Salzstein in Richtung Hauptbahnhof:
8:29 / 8:59 bis 18:29 / 18:59 alle 30 Minuten
danach 19:44 bis 23:44 stündlich
VRN-FahrplanauskunftAbfahrt ab Worms Hbf (Bussteig C2) in Richtung Rheinufer:
8:15 / 8:45 bis 19:15 / 19:45 alle 30 Minuten
danach 20:30 bis 23:30 stündlich

Natürlich erreicht ihr Worms auch gut mit dem PKW über die A61, B9 oder B47.

Parkplätze stehen für Besucher beim Matadero-Gelände (Alter Schlachthof) zur Verfügung. Die Zufahrt dorthin ist von der B9 kommend beschildert.

Bitte beachtet , dass im Veranstaltungszeitraum die Zufahrt zum Floßhafen ab der Vangionenstraße gesperrt ist – die Durchfahrt ist nur für Anlieger und Linienbusse bis zum Hafen möglich. Die Zufahrt zur Gastronomie im Hafen ist ebenfalls von Freitag bis Sonntag nicht möglich – bitte nutzt den Parkplatz „Matadero“.

Für Teams und Helfer stehen im Umfeld des Festgeländes Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Bitte beachtet auch hier, dass die Kapazitäten begrenzt sein können. Einfahrt und Parken ist hier nur mit entsprechenden Berechtigungen möglich – ihr erhaltet diese vorab von uns zugesendet.


Ihr könnt den Wormser Floßhafen ebenfalls gut mit dem Rad erreichen. Die Zufahrt mit dem Fahrrad ist bis zum Beginn der Landzunge möglich. Über die Vangionenstraße und Alemannenstraße kommt ihr schnell und sicher zum Hafengelände.
Bitte beachtet, dass die Durchfahrt durch die Floßhafenstraße (Rhenania/Heidelberger Beton) offiziell nicht gestattet ist und hier Schranken die Durchfahrt versperren können.

Entsprechende Fahrradstellplätze sind vor Ort beschildert.